Leseeindruck zu »Ein Winter mit Baudelaire« von Harold Cobert

Ein Winter mit Baudelaire

von


Belletristik · Pendo · · Gebunden · 288 S. · ISBN 9783866122581
Sprache: de · Herkunft: fr

Scheidungszeit bringt Herzeleid

Leseeindruck vom 28.06.2010 · 1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Melancholisch, poetisch beginnt die Leseprobe. Es ist ein Sonntagabend im Mai. Man bummelt durch einen Vorort von Paris und nimmt aus den geffneten Fenstern die unterschiedlichsten Gerusche wahr. Das eine oder andere hebt sich klarer aus dieser Kakophonie hervor - uns interessiert vor allem die "Stimme von Philippe, der auf der Bettkante seiner Tochter zrtlich 'Es war einmal ...' flstert". So erzhlt er seiner geliebten Prinzessin, der 6-jhrigen Tochter Claire, das immergleiche Mrchen.

Der Vater muss verreisen, sie hat groe Sorge, dass er sie vergessen knnte. Es wird eine Reise, die so lange dauern wird, bis Claire versteht, dass sich ihre Eltern getrennt haben.

Sandrine, Claires Mutter, hatte Philippe gegen den Willen ihrer Eltern geheiratet und war ungewollt schwanger geworden. Diese Peinlichkeit musste mit einer berstrzt und diskret geschlossenen Hochzeit kaschiert werden; trotzdem blieb Philippe immer auen vor und wurde nie in die noblen, wohl situierten Gesellschaftskreise seiner Schwiegereltern aufgenommen.

Philippe hatte drei Monate Zeit, seine Zukunft zu planen; doch nun schmeit Sandrine ihn endgltig aus der Wohnung. Ziellos fhrt er in die Nacht hinein. Da er kein Hotelzimmer findet, whlt er schlielich die Rcksitzbank seines Autos als unbequemes Nachtlager. Um 5:15 Uhr gibt er auf - Ruhe hat er keine gefunden ...

Fast jede vierte Ehe wird geschieden. Die Leseprobe kann dazu zwar nichts Neues erzhlen, doch sie kann Stimmungen spiegeln, einen denkbaren Handlungsablauf entwickeln, wie die Betroffenen mit dieser existentiellen Lage fertig werden. Wie es hier weitergeht, steht in den Sternen - oder bei Baudelaire ...


War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Ein Winter mit Baudelaire« von Harold Cobert
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Ein Winter mit Baudelaire« von Harold Cobert wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top