Leseeindruck zu »Wunder geschehen morgen« von Louise Candlish

Wunder geschehen morgen

von


Belletristik · Marion von Schröder · · Gebunden · 480 S. · ISBN 9783547711745
Sprache: de · Herkunft: gb

Glück im Leben will hart erkämpft sein

Leseeindruck vom 24.08.2011 · 1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Ginny und Adam haben gerade ihr Ferienquartier bezogen – ein kleines Bootshaus direkt am Lago d'Orta. Aber Ginny ist in schlechter körperlicher Verfassung, hat keinen Blick für die Schönheit der Landschaft, sucht keine Unterhaltung mit ihrem Mann. Dabei hatte Adam sich so viel Mühe gegeben, diesen ruhigen und weniger bekannten Ort in der Nähe der Touristenhochburgen Lago di Garda, Lago Maggiore und Como ausfindig zu machen, damit Ginny sich dort erholen kann. Als er von einer kleinen Erkundungstour zurückkehrt, findet er seine Frau weinend im Korbsessel. Nichts kann ihre physischen und psychischen Schmerzen lindern, von aller Welt fühlt sie sich verlassen ...

Marty Sales, einem Unternehmer aus der Modebranche, ist es gelungen, seine Frau Bea und die drei erwachsenen Kindern für einen Familienurlaub zu begeistern. Das Ziel konnte er bis zuletzt geheim halten. Nun sitzen sie im Auto und biegen gerade in eine Gasse ein: "Lago d'Orta" verrät ein Verkehrsschild. Vor vielen Jahren waren Marty und Bea schon einmal hier, und Bea kann sich noch an jene herrliche Villa am See erinnern, die schon damals ihr Wunschtraum wurde. Als sich wie von Geisterhand das Tor vor ihnen öffnet, blicken sie wieder auf diesen Palast im Zuckerbäckerstil ...

Doch die idyllische Fassade der Familie Sales hat Risse. Die Kinder sind flügge geworden, Bea hat Angst vor dem leeren Nest und dem neuen Lebensabschnitt, und sie ist unsicher, ob sie die Beziehung zu Marty fortsetzen will. Der gibt sich als aktiver Strahlemann und ist zuversichtlich, dass der gemeinsame Urlaub die Chance ist, sich neu zu finden. Die Gefahr, dass alles auseinander bricht, wenn lange unterdrückte Emotionen ausbrechen, ignoriert er.

Ich bezweifle, dass der Roman die Richtung "Ende gut, alles gut" einschlägt. Wer weiß, wie die Karten neu gemischt werden – zum Beispiel, wenn die Familien Sales und Ginny/Adam einander begegnen (Das vermietete Bootshaus gehört nämlich zur Villa.).

Ein leicht zu lesender Unterhaltungsroman, der wahrscheinlich eher Frauen anspricht.


War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Wunder geschehen morgen« von Louise Candlish
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Wunder geschehen morgen« von Louise Candlish wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top