Leseeindruck zu »Blood on my Hands« von Todd Strasser

Blood on my Hands

von


Jugendkrimi · Carlsen · · Taschenbuch · 256 S. · ISBN 9783551359070
Sprache: de · Herkunft: us

Davonrennen ist keine Lsung

Leseeindruck vom 20.10.2010 · 1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Dakota und ihre Freundinnen fhren die Polizei zu Katherines Leiche und berichten: "Callie Carson hat neben ihr gekniet, und sie hatte das Messer noch in der Hand!"

"Du hast sie umgebracht!" wird Callie offen beschuldigt. Wie kann sie die anderen davon berzeugen, dass sie unschuldig ist? Katherine war am Abend verschwunden, alle hatten nach ihr gesucht, und Callie hatte sie gefunden: auf dem Waldboden liegend, ermordet, mit klaffenden Wunden an Hals und Kopf, neben ihr das blutige Messer.

Nun rennt sie, so schnell sie kann, davon. In bewohntem Gebiet entdeckt sie ein Kinderspielhaus. Dort kriecht sie hinein. Aufgewhlt schweifen ihre Gedanken umher:

Vor einem Jahr hatte sie Katherine, die von vielen bewunderte Anfhrerin einer Schulclique, angesprochen. Nun sollte sie dazu gehren, und es war ihr piepegal, dass es wohl nur eine Art "persnliches Wohlfahrtsprojekt" Katherines war. Endlich war sie abgelenkt von den huslichen Problemen. Ihr lterer Bruder hatte nach jahrelangen eskalierenden Streitereien den Vater mit einer Holzlatte geschlagen. Mit seinen schwersten Hirnverletzungen war er nun zur tglichen Belastung fr Callies Mutter geworden.

Lngst wird die Polizei bei ihr geklingelt haben, nachgefragt haben, ob Callie zuhause sei. Nun wird Mutter das Unfassbare erfahren.

Da vibriert schon Callies Handy. Sie kann Mom doch nicht sagen, dass sie das blutige Messer aufgehoben hat, dass es Fotos gibt, und dass sie Streit mit Katherine hatte ...

Callie - wegen ihrer Krpergre als "halbe Portion" angesehen - hat eine "ganze Portion" Charakter. Die Sorge, die sie nun ihrer Mutter bereitet, erdrckt sie mehr als die Angst um sich selber. Der Anblick der grausam zugerichteten Leiche Katherines whlt sie psychisch und physisch auf. Sie kann ihre Emotionen nicht kontrollieren, ihr Krper handelt willenlos. Den emotionalen, dichten Beschreibungen wird sich kein jugendlicher Leser entziehen knnen.

Katherine ist die Anti-Figur zu Callie. Sie bestimmt die Clique. Die Gruppendynamik mit ihren Machtspielchen liest sich zwar in vielen Romanen in hnlicher Weise. Anders ist hier aber die spezielle Beziehung zwischen den beiden Protagonistinnen - Callie sah in Katherine sowohl die Freundin als auch die Feindin.

Ein packender, spannender Psychothriller fr Jugendliche. Callie wird gut nachdenken, wie sie sich verhalten sollte; ihr Verhalten wird nachdenklich machen - mglicherweise ist es vorbildlich?


War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Blood on my Hands« von Todd Strasser
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Blood on my Hands« von Todd Strasser wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top