+
Leseeindruck zu »Der Kuss des Engels« von Sarah Lukas

Der Kuss des Engels

von


Fantasy · Piper · Gebunden · 432 S. · ISBN 9783492702058
Sprache: de · Herkunft: de

Spannung und Herzeleid

Leseeindruck vom 09.02.2010 · noch unbewertet · noch unkommentiert

Kolumbien: In einem klapprigen Jeep holt Jack, der Tropenarzt, seinen Kollegen Rafael vom Flughafen ab. In Kisten nehmen sie Medikamente und medizinische Gerte mit. Auf ihrem Weg zur Krankenstation werden sie von bewaffneten Mnnern in Armeekleidung gestoppt: Sie wollen die Medikamente. Bei dem Schusswechsel stirbt Rafael. Whrend er zu Boden sinkt, hat er Sophies trauriges Abschiedslcheln vor Augen.
Paris: Sophie sitzt im Caf. In ihrer Trauer sieht sie die Liebe ihres Lebens, Rafael, auf dem gewohnten Stuhl an ihrem Tisch. Sie wollten heiraten. Aber nun ist sie einsamer denn je. Selbstmordgedanken treiben sie an das Ufer der Seine. Sie klettert ber das Gelnder, kann sich aber dann noch festhalten, als ein Schiff unter ihr vorber fhrt. "Rafe!" ruft es in ihr, als sie im flackernden Lichtschein sein Gesicht erkennt.
"Ich habe meinen Verlobten gesehen", erzhlt sie ihrer Vermieterin Madame Guimard, als sie nach Mitternacht nach Hause kommt. Diese ist besorgt und voller Mitleid: "Wenn wir geliebte Menschen verlieren, glaubt unser Herz stndig, sie in fremden Gesichtern wiederzuerkennen." Das versetzt Sophie einen Stich, denn sie konnte sein Gesicht genau erkennen ...
Dieser Roman fngt spannend an: Der Einsatz der rzte, die im kolumbianischen Dschungel bedroht und gettet werden, ist fesselnd beschrieben. Nur ist die Episode sehr kurz. Da der Handlungsfaden aber hochinteressant und voller Zndstoff ist, wird die Autorin ihn sicher wieder aufnehmen.
Sophies depressive Stimmung ist einfhlsam, gefhlvoll, aber nie kitschig beschrieben. Das Lokalkolorit (Regen, nasse, dunkle Strassen, drckende Huserwnde, finstere Baumwesen u.a.) passt zur wunden, schutzlosen Seele Sophies. Selbst unter ihrer Kapuze kann sie sich nicht verkriechen. Regen und Trnen vermischen sich, verschmierte Maskara luft ber ihr Gesicht.
Ich schwimme nicht auf der Welle der Fantasy-Romane, die uns berflutet. Aber mancher Tropfen kann ja eine Labsal sein, und vielleicht gehrt dieser Roman zu den erquickenden.
Mir hat die Leseprobe gefallen.


War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Schenken Sie uns ein Like!

»Der Kuss des Engels« von Sarah Lukas
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Der Kuss des Engels« von Sarah Lukas wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.

Go to Top