Rezension zu »Ich folge dir mit geschlossenen Augen« von Rina Frank

Ich folge dir mit geschlossenen Augen

von


Belletristik · List · Taschenbuch · 352 S. · ISBN 9783548608884
Sprache: de · Herkunft: il

Lovestory – ein Jo-Jo-Spiel

Rezension vom 01.07.2009 · noch unbewertet · noch unkommentiert

Die 48-jährige Rina zieht mit ihrer Tochter Noa, dem Hund und der Katze in eine kleine Wohnung mit Balkon in einen Stadtteil Haifas. Ihr älterer Sohn Michael führt ein eigenständiges Leben. Ihr Lebensabschnittsgefährte, Jakob, steht ihr immer treu, geduldig und hilfreich zur Seite.

Rina ist keine Emanze – im Gegenteil: ihre eigene Psyche ist labil, ihr Psychologe hält sie für zartbesaitet. Ihre Intuition, ihr humorvoller Kontakt zum Gott, den sie wie eine lebendige Person erlebt, die Botschaften ihrer toten Schwester Seffi und die Deutungen des Kaffeesatzes ihrer "Privathexe" Masal helfen ihr bei wichtigen Entscheidungen. Diese Art Lebenshilfe gefällt mir sehr gut und zeichnet Rinas Charakter weich und liebenswert.

An einem Freitagmorgen zwingen starke Schmerzen im Oberkörper Rina zu einer ärztlichen Untersuchung. Die Diagnose ist furchtbar: ein schwer zu operierender Tumor.

Nach ausgiebiger Recherche lässt sie sich von Dr. Eres Green operieren. Wie eine Prinzessin fordert Rina ein Krankenzimmer für sich alleine; die Schwestern sind ihr zu ruppig und nervig – ja, sie stören sie sogar bei ihrer wohlverdienten Ruhe. Jedes Wehwechen muss von ihrem Operateur begutachtet und behandelt werden.

Und so verliebt sie sich wie eine pubertierende 14-Jährige in ihren Arzt. Sie schickt ihm ein kindisches Gedicht, und schon wird ihre Liebe von Eres erwidert.

Aus dem Krankenhaus entlassen, vertieft sich die Liebe des Paares. Der treue Jakob verlässt Rina. Eres erklärt ihr seine Liebe, und nun wartet sie nur darauf, dass er seine Frau Klara und Tochter Avi verlässt, um sie zu heiraten.

Rina verhält sich wie ein Dummchen. Wieder und wieder ist sie sauer auf Eres, weil er die Trennung von seiner Familie nicht konsequent durchzieht. Aber mit kleinen Schmeicheleien lässt sie sich dann doch wieder einlullen.

Mir hat das Buch zu Anfang sehr gefallen, aber die öde, langweilige, kitschige und schmalzige Beschreibung der Paarbeziehung hat mich nicht überzeugt. Das Verhalten Rinas zu ihrer Umwelt, insbesondere ihre oberflächliche Schwärmerei für Eres, passt nicht zu den anfangs beschriebenen positiven Eindrücken. Für mich ist das Buch ein Flop.


War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Ich folge dir mit geschlossenen Augen« von Rina Frank
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Ich folge dir mit geschlossenen Augen« von Rina Frank wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top