Leseeindruck zu »Die Zarentochter« von Petra Durst-Benning

Die Zarentochter

von


Historienroman · List · Gebunden · 432 S. · ISBN 9783471350270
Sprache: de · Herkunft: de

Morgendmmerung der russischen Revolution - die Zarenfamilie lebt sorglos und mit Gottvertrauen

Leseeindruck vom 11.08.2009 · 1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Aus der Sicht der etwa fnfjhrigen Grofrstin Olga erfhrt der Leser etwas ber die Kindheit dieser Zarentochter, die Geschicke der Romanows und die Vorgeschichte der russischen Revolution im Verlauf des 19. Jahrhunderts.
Der Prolog trgt sich im Dezember 1825 zu. Soldaten dringen in den Winterpalast, um Freiheit und demokratische Rechte zu fordern. Noch scheitern sie, und der Zar nimmt sie und die heraufdmmernden Gefahren nicht ernst.
In der Sommerresidenz erleben wir eine ungetrbte Kindheit: Olga im Spiel mit ihren Geschwistern. Besonders nett wird beschrieben, wie Olga Freundschaft mit dem Bootsjungen Mischa schliet. Das Leben seiner einfachen Familie wirkt auf sie teils erschreckend, teils faszinierend. Dass ihre Mutter diesen Kontakt nicht gutheit, versteht sich von selbst. Die Erziehung ihrer Tochter, einer zuknftigen Regentin, soll schlielich standesgem verlaufen.
Als ihr Bruder, der etwa zehn Jahre ltere Grofrst Konstantin, eines Morgens nicht zum Unterricht erscheint, ist die Aufregung gro. Er ist spurlos verschwunden. Alle werden auf die Suche geschickt, und sogar Mischa beteiligt sich. Dass er Konstantin findet und ihm das Leben rettet, ist sicher ein Einfall der Autorin.
Die Leseprobe liest sich flssig. Besonders gut gefllt mir die Erzhlperspektive - Olgas kindliche Erfahrungen und Sichtweise. Liebevoll werden die Kinder mit Spitznamen versehen (Olly, Kosty).
Petra Durst-Bennings Historienroman vermittelt auf leichte und unterhaltsame Weise vieles ber die Zarenfamilie und Russland.


Weitere Artikel zu Büchern von Petra Durst-Benning bei Bücher Rezensionen:

Leseeindruck zu »Die russische Herzogin«

go

Rezension zu »Winterwind«

go

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Die Zarentochter« von Petra Durst-Benning
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Die Zarentochter« von Petra Durst-Benning wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top