Rezension zu »Panik« von Jason Starr

Panik

von


Kriminalroman · Diogenes · · Taschenbuch · 549 S. · ISBN 9783257240405
Sprache: de · Herkunft: us

Der Mörder in deiner Nähe

Rezension vom 31.05.2010 · 5 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Marissa Bloom, Kunststudentin, wird in der Nacht von unheimlichen Geräuschen aus dem Schlaf gerissen. Sie weckt ihre Eltern, Dana und Adam. Sehr schnell erfasst Adam die Situation: Durch die Hintertür seiner mit Alarmanlagen gesicherten Villa sind Einbrecher eingedrungen. Er holt seine Glock 45, befiehlt Dana und Marissa, sich im Schrank zu verstecken, und schießt auf den Verbrecher, als dieser die Treppe heraufkommt. Nur halb bewusst nimmt er das Geräusch einer flüchtenden Person wahr.

Die Polizei ist unter Leitung von Detective Clements sehr bald am Tatort. Der Getötete ist Carlos Sanchez, ein krimineller Latino. Adam Bloom fühlt sich als heldenhafter Retter seiner Familie - doch Dana verabscheut seine Tat. Enttäuscht und unverstanden sucht er nun öffentliche Bestätigung. Die Medien aber zerreißen ihn als "durchgeknallten Revolverheld". Carlos war nämlich unbewaffnet, während Adam sein gesamtes Pistolenmagazin leer schoss ...

Die Polizei ermittelt. Zur Tatzeit war die Alarmanlage ausgeschaltet und die Hintertür unverschlossen. Wer hat den Sicherheitscode weitergegeben und die Schlüssel nachgemacht?

Sein täglich Brot verdient Adam mit therapeutischen Ratschlägen. Doch wie sieht es hinter seinen Gardinen aus? Das reinste Desaster! Das schon vor dem Einbruch angespannte Familienleben hat nun einen weiteren Knacks erlitten, und so ergeht es auch seiner beruflichen Karriere als Psychologe. Die Kollegen stempeln Adam als Täter ab, Patienten stornieren ihre Termine. Dana igelt sich ein.

Tochter Marissa will nur noch weg - sie plant einen längeren Aufenthalt in Prag. Doch als sie den sympathischen Künstler Xan kennenlernt, sich in ihn verliebt und bei ihm Verständnis und Zuflucht sucht, bleibt sie doch lieber zu Hause bei den Eltern wohnen.

Mit sehr klarem, nüchternem Schreibstil baut Jason Starr seinen Krimi auf. Manche Episoden werden zwei Mal erzählt - zunächst im logischen plot-Verlauf, dann noch einmal genauer aus der Perspektive eines der Protagonisten. Im Gegensatz zur Polizei kennt der Leser den Täter und sein Motiv. Das Böse ist wie das "Trojanische Pferd" eingelassen worden; nun ist es ganz nah und hat sich breit gemacht ...

Der Autor hat mit Adam Bloom einen fähigen Psychologen und Therapeuten als zentrale Figur gestaltet. Dass jemand mit derlei ausgeprägten zwischenmenschlichen Kompetenzen auf ganzer Linie versagt, gibt dem Roman den besonderen Esprit. Dass er sich, mit einem wehrlosen Einbrecher konfrontiert, als aggressiver Ballermann entpuppt, dass ihm eine so eklatant falsche Selbsteinschätzung als unverstandener Held unterläuft - das kann nur Häme nach sich ziehen.


War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Panik« von Jason Starr
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Panik« von Jason Starr wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top