Leseeindruck zu »Engel aus Eis« von Camilla Läckberg

Engel aus Eis

von


Kriminalroman · List · · Gebunden · 512 S. · ISBN 9783471350157
Sprache: de · Herkunft: se

Hrt dieser Krieg denn nie auf?

Leseeindruck vom 17.08.2010 · 1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Seit mehreren Tagen sitzt ein toter Mann auf einem Stuhl. Tausende Fliegen, Maden und anderes ekliges Getier haben hier ihren unerschpflichen Nahrungsquell gefunden.

Seit ihre Mutter Elsy vor Jahren verstorben ist, gert das Bild, das die Schriftstellerin Erica von ihr hatte, ins Wanken. Gibt es womglich unangenehme Wahrheiten zu entdecken? Aber Erica scheut sich, den alten berseekoffer auf dem Dachboden ein zweites Mal zu ffnen. Mit Patrik, ihrem Mann, hatte sie darin ein mit dunklen Blutresten beflecktes Unterhemd gefunden. Oben drauf befand sich ein Nazi-Orden, den sie an einen Sachverstndigen gaben. Wem hatte das Hemd gehrt? Warum hatte Mutter es aufbewahrt?
Schlielich berwindet sich Erica und steigt zum zweiten Mal hinauf unters Dach. Neben dem Stck Stoff liegen auf dem Kofferboden vier Notizbcher, die Mutters Handschrift tragen. Erica ist aufgewhlt. Der ersten Neugier folgen Zweifel - und die Frage, ob sie berhaupt das Recht hat, Mutters intimste Gedanken lesen zu drfen.
Am Nachmittag feiert man den ersten Geburtstag der Tochter Maja. Auch die bse Schwiegermutter Kristina ist zu Gast; sie hat ein sinnvolles Geschenk fr ihre Enkelin mitgebracht: drei Unterhemden zum Preis von einem. Erica fhlt sich bis ins Mark getroffen.
Am Abend will Erica an ihrem Buch ber "reale Mordflle" arbeiten, aber die Notizbcher ihrer Mutter ziehen sie magisch an. "Hrt dieser Krieg denn nie auf?" - so beginnt der erste Satz aus dem Jahr 1943 ...

Zwei Jugendliche sind, seitdem sie im Geschichtsunterricht vom Nationalsozialismus gehrt haben, wie besessen hinter "coolen Nazisachen" her. So brechen sie voll neugieriger Erwartung in die Wohnung ihres Lehrers ein. Ein bler, Ekel erregender Geruch schlgt ihnen entgegen. Das lustige Spiel hat ein abruptes Ende, als sie eine verweste, von allerlei Tieren angefressene Leiche entdecken (Sicherlich wird das der eingangs beschriebene Tote sein.). Die Jungen informieren die Polizei.

Nun verbinden sich die beiden Handlungsstrnge, denn zu Bertil Mellbergs Team, das den Tatort sichern und die Ermittlungen bernehmen wird, gehrt auch Patrik, der sich im Erziehungsurlaub mit Erica abwechselt.

Die entsetzliche Zeit des Nationalsozialismus wird nie ganz aufgearbeitet werden knnen. ber die groen Verbrechen und Verbrecher wissen wir nahezu alles. Aber wie die einfachen Menschen als Unwissende oder Mitlufer oder Mittter oder Widerstandskmpfer ihr Leben einrichten mussten, wird wohl in jeder Familie anders erzhlt werden.

Wie Erica bin auch ich total aufgeregt und neugierig, um mit ihr alles zu erfahren, was in dem schwedischen Dorf Fjllbacka geschah. Eigentlich liegt es doch sooo weit weg ...
Ein super-spannender Krimi der seit Jahren bekannten Bestsellerautorin Camilla Lckberg.


Weitere Artikel zu Büchern von Camilla Läckberg bei Bücher Rezensionen:

Rezension zu »Die Schneelöwin«

go

Leseeindruck zu »Die Totgesagten«

go

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Engel aus Eis« von Camilla Läckberg
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Engel aus Eis« von Camilla Läckberg wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top