Rezension zu »Totenmesse« von Arne Dahl

Totenmesse

von


Kriminalroman · Piper · · Taschenbuch · 403 S. · ISBN 9783492259002
Sprache: de · Herkunft: se

Viel zu viel von Vielem

Rezension vom 27.06.2010 · 2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Nachdem Präsident George Walker Bush versucht hatte, die Welt davon zu überzeugen, dass der Irak über Massenvernichtungswaffen verfügt und Terroristen ausbildet, lief am 20. März 2003 das Ultimatum gegen Saddam Hussein ab, und die "Operation Iraqi Freedom" begann. (Der Verdacht, dass es bei diesem Krieg in Wahrheit nur um die wertvollen Ölvorkommen des Landes ging, ist bis heute geblieben.)

An eben diesem Tag wird in Stockholm eine Bank überfallen. Mit Waffen, Sprengstoff und Geiselnahme dringen die Gewalttäter ein, übernehmen das Kommando und stellen ihre Forderungen. Als eine der Gefangenen sitzt in der Bank auch die Ex-Frau Paul Hjelms, eines Mitglieds des aktivierten Sondereinsatzkommandos. Da die Täter ihr Handy nicht entdeckt haben, schickt sie wichtige Informationen an Paul und seine Mitarbeiter, immer in der tödlichen Gefahr, entdeckt zu werden.

Diese kriminelle Aktion ist jedoch nur ein Manöver, das von etwas viel Größerem ablenken soll. Nun ist der Leser echt gefordert, denn es entwickeln sich mindestens vier Handlungsstränge mit einer Fülle von Personen. Um ihre Identität zu verschleiern, agieren einige von ihnen unter mehreren Namen. Wohl dem Leser, der von Anfang an eine Namensliste angelegt und beim Lesen sorgfältig gepflegt hat ...

Nach meinem Geschmack ist das Buch nicht. Arne Dahl hat alles in sein Buch gepackt, was Zündstoff hergeben könnte: Weltpolitik bis zurück in die Zeit des Kalten Krieges, Internetbetrug, Sicherheitsdienste, Spionage, KGB und CIA, Briefe aus Stalingrad, chemische Formeln zur Nutzung fossiler Rohstoffe usw. usw. Zwar ist es ihm gelungen, dieses Konstrukt schlüssig zusammenzufügen, aber richtige Spannung kommt nach meinem Empfinden trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen?) nicht auf.

In der Kürze liegt die Würze.


Weitere Artikel zu Büchern von Arne Dahl bei Bücher Rezensionen:

Leseeindruck zu »Dunkelziffer«

go

Rezension zu »Dunkelziffer«

go

Rezension zu »Opferzahl«

go

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Totenmesse« von Arne Dahl
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Totenmesse« von Arne Dahl wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top