Rezensionen aktueller Bücher

aus D, A, CH und Italien

Rezension zu »Die Schöne und der Tod« von Bernhard Aichner

Die Schöne und der Tod

von


Rezension vom 29.10.2010
2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Max und Model Marga - ein makabrer Lese-Leckerbissen

Max Broll, Journalist in Wien, kehrt in sein Heimatdorf zurück. Dort pflegt er mit Hingabe seinen schwerkranken Vater und begräbt ihn schließlich auch. Der Vater war Totengräber, und mit ihm hatte Max eine glückliche Kindheit verbracht. Wenn der Vater die alten Gräber aushob, spielte der Junge mit den umhertanzenden Knochen, die mit der ...

Rezension zu »Für immer tot« von Bernhard Aichner

Für immer tot

von


Rezension vom 05.08.2011
6 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Totentanz

Max Broll, ursprünglich Journalist, hat sich nach dem Tod seines Vaters Bert dafür entschieden, in dessen Fußstapfen zu steigen und seine lebenslange Arbeit im Dorf fortzusetzen: Er war der Totengräber. Max übt die Tätigkeit mit Leidenschaft aus – schließlich verbrachte er seine Kindheit auf diesem artifiziellen Spielplatz, z...

Rezension zu »Interview mit einem Mörder« von Bernhard Aichner

Interview mit einem Mörder

von


Rezension vom 01.11.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Augenzeuge oder Psychopath?

Ein abgehalfterter Fußballstar, ein verhinderter Klavier­virtuose, ein fideler Priester und ein besinn­licher Toten­gräber in der zweiten Generation sind die vier Haupt­personen im vierten Band der beliebten Max-Broll-Reihe des Inns­brucker Autors Bernhard Aichner. Obwohl mehrere Personen gezielt ins Reich der Toten befö...

Rezension zu »Auf sanften Schwingen kommt der Tod: Carla Bukowskis zweiter Fall« von Lena Avanzini

Auf sanften Schwingen kommt der Tod: Carla Bukowskis zweiter Fall

von


Rezension vom 20.07.2017
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Das Böse in der Reha

Mit dem Lebensglück ihrer Ermittlerin meint es diese Autorin wahrlich nicht gut. Schon im ersten Band hat sie Carla Bukowski lauter Steine in den Weg gerollt, und – soviel darf ver­raten werden – auch in diesem zweiten Fall ist der Gruppen­inspek­torin vom LKA Wien kein Glück beschieden. Seit mehr als acht Jahren lastet sc...

Rezension zu »Kassiopeia« von Bettina Balàka

Kassiopeia

von


Rezension vom 10.07.2012
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Das Spiel ist vorbei - oder nicht?

Judit Kalman, verwöhnte Tochter eines erfolgreichen Bauunternehmers und inzwischen ü40erin, kollidiert förmlich mit dem Wink des Schicksals, nachdem ihr Gatte Stefan verstorben ist. Es sind ganz unmissverständliche Zeichen, die ihr die Gewissheit geben, dass der Schriftsteller Markus Bachgraben der Quell ihrer zukünftigen Glückseligkeit ist. ...

Rezension zu »Der zweitbeste Koch« von Kurt Bracharz

Der zweitbeste Koch

von


Rezension vom 27.09.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Qïng xiãngyòng – das ist Chinesisch und heißt »Guten Appetit«

Es heißt, der beste Koch sei der Hunger. An zweiter Stelle folgt Wang Li-Shui. In Hongkong geboren, lebte er wie hundertfünfzigtausend Chinesen, als Käfigmensch auf 2 Quadratmetern Grundfläche. Seine Karriere begann als Chefkoch eines Triadenbosses. Über Belgrad reiste er illegal nach Wien. Sein eigenes Lokal wurde schnell geschlossen, wegen e...

Rezension zu »Letzter Kirtag« von Herbert Dutzler

Letzter Kirtag

von


Rezension vom 30.05.2011
4 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Zeig mir deine Lederhose, und ich weiß, wer du bist!

Dorfpolizist Franz Gasperlmaier aus Altaussee traut seinen Augen nicht. Am Montagmorgen sitzt ein ihm unbekannter Mann auf einer Bank am Bierzelt-Tisch. Heute soll doch die Post abgehen, denn es ist Kirtag. Was also will der Fremde hier in seiner edlen und teuren handgearbeiteten Trachtenlederhose? Je näher Gasperlmaier kommt, desto weniger sind d...

Rezension zu »Am Ende bist du still« von Herbert Dutzler

Am Ende bist du still

von


Rezension vom 20.07.2018
6 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Gut gemeint – das Gegenteil von gut

Endlich darf die Rezensentin einmal ohne schlechtes Gewissen verraten, wer der Mörder ist. Ich sag’s Ihnen mit Vergnügen gleich im ersten Absatz: Sabine Meißner hat ihre Mutter umgebracht. Aber Herbert Dutzlers neuestes Buch ist ja auch kein Whodunit, sondern ein Whydunit. Und hätte Sabine nicht zum Äußersten gegriffen, wäre es immer noch ...

Rezension zu »Grundlsee« von Gustav Ernst

Grundlsee

von


Rezension vom 04.04.2013
7 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Verlorene Heimat

Der Vater ist auf Geschäftsreise in Asien bei einer Flugzeugexplosion ums Leben gekommen. Hätte er doch seinen Job gekündigt! Seine Frau hätte nichts dagegen gehabt, aber sie haben nie darüber geredet. Nun ist er tot und kann nur noch aus einer höheren Dimension auf seine Familie hinabschauen. Die Erinne­rungen an die Anfänge der Ehe und...

Rezension zu »Ohnmachtspiele« von Georg Haderer

Ohnmachtspiele

von


Rezension vom 18.09.2010
5 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Schäfer is back in town

Johannes Schäfer ist Kommissar im Bundeskriminalamt Wien. Eigentlich ist er noch rekonvaleszent. Ein Verbrechen in Tirol verfolgt ihn immer noch: Ängste, Verzweiflung, Leere, eine Depression, die er nun doch mit einem Therapeuten aufarbeitet. Geschwächt nimmt Schäfer seine Arbeit wieder auf. Er echauffiert sich über die politisch geforderten S...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top