Rezensionen aktueller Bücher

aus D, A, CH und Italien

Rezension zu »Falsche Bilder, Echtes Geld« von Stefan/Tobias Koldehoff/Timm

Falsche Bilder, Echtes Geld

von


Rezension vom 31.12.2012
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Investigativer Journalismus: der Fall Beltracchi

Ein bisschen Häme kommt schon auf, wenn man "Falsche Bilder, Echtes Geld" der beiden Jour­na­listen Stefan Kolde­hoff und Tobias Timm ge­lesen hat. Denn im größ­ten Fäl­scher­skan­dal auf dem Kunst­markt der Nach­kriegs­zeit wur­den die Super­reichen ab­ge­zockt. Hat es ihnen spür­bar weh getan? Wohl kaum. Nach land­läu­fi­...

Rezension zu »Übersicht Montalbano – die Kriminalromane und Kurzgeschichten« von Andrea Camilleri

Übersicht Montalbano – die Kriminalromane und Kurzgeschichten

von


Rezension vom 30.12.2012
7 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Sicilianità im Kriminalroman

Seinen eigentlichen Durchbruch als Autor erlebte Andrea Camilleri erst als fast Siebzigjähriger, nachdem 1994 sein erster Roman über den Kommissar Salvo Montalbano erschien: »La forma dell'acqua« (»Die Form des Wassers«). Davor hatte Camilleri sein Leben lang als Schriftsteller, Journalist, Regisseur und Hochschullehrer gearbeitet. Seine brei...

Rezension zu »Das Leben einer anderen« von Joyce Maynard

Das Leben einer anderen

von


Rezension vom 28.12.2012
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Der Geschmack von Erdbeeren

Ein echter Frauenroman, in den man eintaucht und nicht eher wieder Luft holen kann, bis man auf der letzten Seite angekommen ist - um verwundert festzustellen, wie die Zeit verronnen ist und dass man die Dinge des Alltags fast vergessen hätte. Dabei empfand ich "Das Leben einer anderen" anfangs als einfach gestrickte, leicht durchschaubare Schnulz...

Rezension zu »Blutiger Sand« von Edith Kneifl

Blutiger Sand

von


Rezension vom 26.12.2012
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Schau dem Indianer nicht in die Augen!

Glühend heiß ist der texanische Wüstensand, von Blut ist weit und breit keine Spur. Edith Kneifls neuesten Kriminalroman muss man bis zum Epilog lesen, um an der Stelle anzukommen, die den Titel gibt, wo der Plot kulminiert, wo der eine den anderen mit einem Messer niedersticht und er selber zur Strecke gebracht wird: "In einem großen...

Rezension zu »Matterhorn« von Karl Marlantes

Matterhorn

von


Rezension vom 23.12.2012
2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Momentaufnahme aus dem Horror des Vietnam-Kriegs

"Die durch die Hölle gehen" - "Apocalypse Now" - "Platoon": Es sind diese Filme, die zusammen mit schockierenden Pressefotos nachhaltig unser Bild von dem geprägt haben, was sich vor vierzig Jahren in Vietnam abspielte. Mit allen Mitteln versuchten die Amerikaner zu verhindern, dass Indochina unter kommunistischen Einfluss geriet ("Dominotheorie"...

Rezension zu »La setta degli angeli« von Andrea Camilleri

La setta degli angeli

von


Rezension vom 20.12.2012
4 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Schweigen ist Gold?

In sizilianischen Archiven muss Andrea Camilleri sich bestens auskennen. Jedenfalls entdeckt er da immer wieder Berichte von Ereignissen, die - sofern sie einen Bezug zur Gegenwart bieten - seine Fantasie beflügeln und zur Umsetzung in einem neuen Roman anregen. "La setta degli angeli" geht auf einen solchen Fall zurück. Im Jahr 1901 kam ein sozi...

Rezension zu »Stiller Tod« von Roger Smith

Stiller Tod

von


Rezension vom 17.12.2012
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

Macht als Lebenselixier

Wer sich auf einen Krimi von Roger Smith einlässt, wird wissen, was ihn erwartet. Der südafrikanische Bestsellerautor hat seine Leserschaft gefunden. Mit "Stiller Tod" ("Capture", übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann) ist nun der vierte hard-boiled-Thriller, der seinesgleichen sucht, bei Tropen auf Deutsch erschienen. Brutal und schoc...

Rezension zu »Die Akte Vaterland« von Volker Kutscher

Die Akte Vaterland

von


Rezension vom 13.12.2012
2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Tödliches Gift in Berlin

Berlin 1932: Ein Ertrunkener in einem Lastenaufzug, ein deutscher Neger im Cowboykostüm, ein Indianer in Masuren? All das klingt doch hanebüchen. Bei Volker Kutscher kann man aber sicher sein, dass jedes kleinste Detail sich als für den Handlungsverlauf unerlässlich erweist. Nur aufblähendes Beiwerk gibt es bei ihm nicht. Langsam und ruhig ent...

Rezension zu »Io non ho paura« von Niccolò Ammaniti

Io non ho paura

von


Rezension vom 11.12.2012
7 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Verlorene Unschuld

Michele, eins der Kinder eines gottverlassenen armen Dorfes in Apulien, ent­deckt in einem abgedeckten Erdloch bei einem verfallenen Bauernhaus einen zarten, blassen Knaben, angekettet, verschüchtert, ver­dreckt und sprachlos. Erst hält er ihn für eine Art Gespenst, so körperlos und blutleer wirkt das verhärmte Kind auf ihn. Bei erneuten Bes...

Rezension zu »Das Maikäfermädchen« von Gina Mayer

Das Maikäfermädchen

von


Rezension vom 09.12.2012
2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Aufbau auf braunem Fundament

Düsseldorf im Herbst 1945: Käthe Arensen, geborene Mertens, ist vierzig und eine gläubige Katholikin. Nichts Privates hat sie retten können, als sie bei einem Bombenalarm Hals über Kopf in den Schutzraum fliehen musste. Nachdem ihre Wohnung weggebombt war, hat sie Unterschlupf in einer Dachkammer gefunden. Nur ihre Bibel ist ihr geblieben. Ger...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top