+

Rezensionen aktueller Bücher

aus D, A, CH und Italien

Leseeindruck zu »Die Dienstagsfrauen« von Monika Peetz

Die Dienstagsfrauen

von


Leseeindruck vom 27.10.2010
2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

So knnen nur Frauen sein

Aus einem ursprnglichen Franzsischkurs sind fnf Frauen geblieben, die sich seit 15 Jahren einmal im Monat an einem Dienstag im Edelbistro "Le Jardin" treffen. Einmal im Jahr planen sie einen gemeinsamen Ausflug. Bis Caroline das endgltige Ziel verkndet und man mit Champagner darauf anstt, wird heftig diskutiert, um es ja jeder recht zu mache...

Rezension zu »Böse Dinge geschehen« von Harry Dolan

Böse Dinge geschehen

von


Rezension vom 26.10.2010
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

»Lügner, Diebe und unschuldige Menschen«

David Loogan ist begeisterter Leser der Zeitschrift "Gray Streets", deren Artikel – zumeist Krimis – ihn sogar motivieren, eigene Manuskripte zu schreiben. Versuchsweise wirft er sie bei "Gray Streets" ein, auf dass sie vielleicht veröffentlicht würden. In der Tat ist Tom Kristoll, der Herausgeber, von den Texten überzeugt und stellt...

Leseeindruck zu »Blood on my Hands« von Todd Strasser

Blood on my Hands

von


Leseeindruck vom 20.10.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Davonrennen ist keine Lsung

Dakota und ihre Freundinnen fhren die Polizei zu Katherines Leiche und berichten: "Callie Carson hat neben ihr gekniet, und sie hatte das Messer noch in der Hand!""Du hast sie umgebracht!" wird Callie offen beschuldigt. Wie kann sie die anderen davon berzeugen, dass sie unschuldig ist? Katherine war am Abend verschwunden, alle hatten nach ihr ges...

Leseeindruck zu »Nachts im Sägewerk« von Markus Götting

Nachts im Sägewerk

von


Leseeindruck vom 19.10.2010
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Wenn einer seinem Rachenraum nicht trauen kann ...

Markus Götting schreibt als Journalist u.a. für eine renommierte Tageszeitung in München, der Welthauptstadt der Schicki-Mickies. Mit seinem roten Cabrio passt der Ich-Erzähler seines autobiographischen Romans perfekt in das entsprechende Klischee. Man könnte sich ihn ein als einen glücklichen Menschen vorstellen – wenn er nicht mit dem...

Leseeindruck zu »Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim« von Jonathan Coe

Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim

von


Leseeindruck vom 18.10.2010
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

Der Sucher nach wahren Freunden

Unser Ich-Erzhler, Maxwell, ist schon eine arme Socke. Aus dem warmen Australien ist er ins ungemtliche England gezogen. Da fhlt er sich so einsam, dass ihn schon ein freundlicher Blickkontakt glcklich machen knnte. So sitzt er auf einer Parkbank und schaut auf all die vorbei eilenden Menschen. Keiner nimmt ihn wahr.Endlich! Ein junger Mann ko...

Rezension zu »Schwestern der Angst« von Lydia Mischkulnig

Schwestern der Angst

von


Rezension vom 08.10.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Die Farbe der Liebe ist Blutrot

Renate, die Ich-Erzählerin, sitzt an ihrem Schreibtisch in der forensischen Psychiatrie und schreibt ihre Autobiographie. Sie betont, es sei keine Anamnese ... Der Leser erfährt die folgende Vita: Renates Mutter lässt ihre drei Jahre alte Tochter bei den polnischen Großeltern zurück. Als sie Jahre später unerwartet wieder auftaucht, lebt die ...

Leseeindruck zu »Der Duft des Mangobaums« von Jan Winter

Der Duft des Mangobaums

von


Leseeindruck vom 05.10.2010
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Britannia, rule the waves! Leben im englischen Protektorat Malaya 1936

Mit ihrem dreijährigen Sohn Albert verlässt Alma auf einem großen Passagierschiff die Hafenstadt Liverpool. Standesgemäß in einer großzügigen Kabine mit Fenster untergebracht, folgt sie ihrem Mann Howard nach Malaya, wo er vor anderthalb Jahren eine Gummiplantage gegründet hat. Während der langen Überfahrt lernt sie die unterschiedlichste...

Leseeindruck zu »Verräter wie wir« von John le Carré

Verräter wie wir

von


Leseeindruck vom 04.10.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

Wer gewinnt das Match in der obersten Liga?

Gail und Perry wollen ihr Leben ändern. Perry ist Universitätsdozent, und es kotzt ihn an, desinteressierte Studentenschnösel zu unterrichten. Er steckt in einer »Sinnkrise«. Frei möchte er sein, den Schwächsten der Gesellschaft helfen, sein Erbe verschenken. Gail ist eine ehrgeizige Rechtsanwältin. Langsam muss sie die K-Frage &n...

Rezension zu »Winterkartoffelknödel« von Rita Falk

Winterkartoffelknödel

von


Rezension vom 30.09.2010
2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Brotzeit mit Leberkässemmel - einwandfrei!

Der Eberhofer Franz erzählt uns, was so alles los ist in seinem kleinen bayrischen Dorf Niederkaltenkirchen. Er war eine Zeitlang Polizist in München, bis der Dr. Dr. Specht (früher Hals-Nasen-Ohren-, heute Psychodoktor) entschied, er sei eine Gefahr für unbescholtene Bürger, habe eine Schraube locker und solle besser in seinem Heimatdorf Schu...

Leseeindruck zu »Die Wahrheit über Alice« von Rebecca James

Die Wahrheit über Alice

von


Leseeindruck vom 29.09.2010
5 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: au

Alice ist tot! Katherine, lebe endlich!

Katherine wäre doch besser mit zur Beerdigung von Alice gegangen. Sie hat nicht gesehen, wie der Sarg ins Erdreich versank, und nun wird sie den Geist nicht mehr los. Alice hatte Katherines Leben zerstört. Sie hatte ihr das Beste genommen, was sie je hatte. Katherine, die Ich-Erzählerin, ist eine graue Maus; sie hält sich von ihren Mitschülern...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top