Rezension zu »Ferito a morte | Ein teuflischer Plan« von Andrea Camilleri

Ferito a morte | Ein teuflischer Plan

von Andrea Camilleri


Kriminalfilm · Teil der Serie »Il giovane Montalbano« · RAI-Eri · · 108 Min.
Sprache: it · Herkunft: it

DVD

Lauter schwarze Seelen

Rezension vom 19.03.2012 · noch unbewertet · noch unkommentiert

Vigàta ist in heller Aufregung: »Ist Elena Briguccio eine puttana?« Über diese Frage darf jeder im Ort abstimmen, indem er/sie auf einem der vielen Flug­blät­ter unter­schreibt, die ein Unbekannter in der Nacht überall an die Wände geklebt hat. Nun ist Elena, 30, nicht irgendwer, sondern die Frau des Politikers Saverio Briguccio, 45. Verständ­lich, dass der Herr aufgebracht ist und zum Äußersten ge­trie­ben wird. Mindestens einer aber weiß Näheres über Elenas Wesen: Mimì Augello, Weiberheld und commissario Montalbanos Stellver­treter …

Deutsche Synchron-Version
in der Sammelausgabe

»Der junge Montalbano«
(2013, Edel, 6 DVDs)
»Der junge Montalbano« auf Bücher Rezensionen
»Der junge Montalbano« bei Amazon

Nach dem heiteren Einstieg geht es blutiger zur Sache: Gerlando Piccolo, 67, wird splitter­nackt in seinem zerwühlten Bett aufgefunden – erschossen. Nicht dass ihm jemand eine Träne nachweinen würde – der alte Witwer hat sich seit Jahren einen schlechten Namen als Geldver­leiher gemacht. Gefunden hat ihn seine Nichte Grazia, ein schlichtes Gemüt, die die Piccolos bei sich aufnahmen, als die Fünfjährige ihre Eltern verlor. Sie half im Haushalt, ging nie zur Schule, und seit die böse zia starb (da war sie fünfzehn), miss­brauch­te sie Gerlando.

Ein weiterer Fall belastet die Polizeiarbeit, als Dindò spurlos verschwindet, ein etwas zurück­gebliebe­ner, grund­ehrlicher junger Mann, der mit seinem motorino die Einkäufe der Supermarkt-Kunden ausliefert. Sein Vater, ein einsamer Fischer, berichtet, Dindòs Wesen habe sich in den letzten Monaten stark verändert: Er sang laut!

Diese einfachen Charaktere sind anrührend gezeichnet und stehen in krassem Gegensatz zu den ge­lack­ten Offiziellen wie dem giudice, der überheblich und egozent­risch Phrasen drischt …

Ein herber Schlag trifft das Kom­missa­riat mit der Nachricht, dass des gewissen­haften Carmine Fazios Pensio­nierungs­gesuch genehmigt wurde. Aber sein Sohn Giuseppe schließt bald die Polizei­schule ab und könnte seine Stelle übernehmen …

Doch vorerst gibt es für Montalbano noch viel Arbeit: Was hat Grazia in der Mordnacht tatsächlich getan, als sie den toten Onkel fand? Hat sich Dindò in sie verliebt? Welche Rolle spielt der Geldein­treiber Alfonso Aricò (»Ha l’anima nera come l’inferno.«)? Erinnert nicht manches an das Märchen vom Blaubart?

Am Ende gelingt dem commissario die Überführung des Täters, indem er ihn in eine fiese Falle lockt.

Schließlich entwickelt sich Salvos Beziehung zur einfühlsamen und verständnis­vollen Livia und zu seinem Vater weiter, den er bisher mit Nicht­beach­tung gestraft hatte. signor Montalbano, der ganz in der Nähe Wein anbaut, will nun seinen Sohn in dessen neuem Zuhause besuchen – und trifft dort Livia an. Die beiden schätzen einander, aber Salvo ist verärgert wegen der Einmischung des Vaters, dem er vorwirft, er habe sich in seiner Jugend nie um ihn gekümmert und komme jetzt mit einer billigen Ver­söhnungs­geste. Livia bringt Salvo dazu, ihr ein Geheimnis zu verraten, das ihn quält, seit er es selbst beim Tod der Mutter entdeckte: Sein Vater hatte eine lang­jährige Affäre mit einer anderen Frau, mit der er sogar Kinder hatte. Die gemein­same Zeit, die Salvo als Kind so bitter vermisst hatte, schenkte der Vater also seiner zweiten Familie ….


»Der junge Montalbano | Il giovane Montalbano« bei Bücher Rezensionen:
Übersicht der DVD-Sammelausgaben
Übersicht aller Filme mit Angaben zur Erstausstrahlung und zu den Textgrundlagen


Weitere Artikel zu der Serie Il giovane Montalbano bei Bücher Rezensionen:

Rezension zu »Übersicht Filmserie Il giovane Montalbano«

go

Rezension zu »Capodanno | Silvester«

go

Rezension zu »Der ehrliche Dieb«

go

Rezension zu »Il terzo segreto | Das dritte Geheimnis«

go

Rezension zu »La prima indagine di Montalbano | Montalbanos erster Fall«

go

Rezension zu »Morte in mare aperto e altre indagini del giovane Montalbano«

go

Rezension zu »Ritorno alle origini | San Calorio«

go

Rezension zu »Sette lunedì | Sieben Montage«

go

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Ferito a morte | Ein teuflischer Plan« von Andrea Camilleri
erhalten Sie im örtlichen Handel
oder bei Amazon als
DVD


Kommentare

Zu »Ferito a morte | Ein teuflischer Plan« von Andrea Camilleri wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top