Rezensionen italienischer Filme

Rezension zu »Amore rosso« von Aldo Vergano

Amore rosso

von Aldo Vergano


Rezension vom 31.07.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Erfolgloser Revoluzzer

Wie seine literarische Vorlage erzählt der Film eine dramatische Liebesge­schichte vor spezi­fisch sardi­schem sozialen Hinter­grund. Die beiden Lieben­den stammen nicht einfach aus zwei verschie­denen Schich­ten, sondern eine weitere bedeutende Rolle spielt das Ban­diten­tum mit seinen eigen­tüm­lichen Rechts- und Ehr­vor­stellun­g...

Rezension zu »Arcipelaghi« von Giovanni Colombu

Arcipelaghi

von Giovanni Colombu


Rezension vom 25.09.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Sühne eines Kindesmordes

Der elfjährige Giosuè wird von seiner Mutter auf dem Bauernhof einer befreun­deten Familie in der Nähe von Nuoro zurückge­lassen. In der Nacht wird er dort unfrei­willig Zeuge, wie drei Männer aus dem Dorf fünf Pferde aus dem Stall stehlen. Der Eigen­tümer der Tiere bedrängt das Kind unter Androhung grau­samster Strafen, immer bei der ...

Rezension zu »Übersicht Filmserie Il Commissario Montalbano« von Andrea Camilleri

Übersicht Filmserie Il Commissario Montalbano

von Andrea Camilleri


Rezension vom 29.12.2012
50 x als hilfreich bewertet · mit 18 Kommentaren
Sprache: it · Herkunft: it

Sicilianità auf dem Bildschirm

Im Jahr 1999 strahlte das italienische Staats­fern­sehen RAI die erste Folge der Camilleri-Verfilmungen unter dem Serientitel »Il Commissario Montalbano« aus. Bis Februar 2018 gingen 32 Filme über den Bild­schirm. (Hier finden Sie Details zu allen Filmen dieser Serie.) Von Anfang an waren die Sendungen ein Hit. Alle Folgen erreichten herausra...

Rezension zu »Übersicht Filmserie Il giovane Montalbano« von Andrea Camilleri

Übersicht Filmserie Il giovane Montalbano

von Andrea Camilleri


Rezension vom 27.12.2012
3 x als hilfreich bewertet · mit 1 Kommentaren
Sprache: it · Herkunft: it

Sicilianità – zurück zu Montalbanos Anfängen

Wohl jeder italienische Fernsehzuschauer kennt die Serie »Il Commissario Montalbano«, von der das italienische Staatsfernsehen RAI zwischen 1999 und 2013 bereits 26 Folgen ausgestrahlt hat. Der Erfolg dieser kongenialen Verfilmungen von Andrea Camilleris ur-sizilianischen Kri­mi­nal­ro­ma­nen war so überzeugend, dass eine zweite Serie gesta...

Rezension zu »Ballo a tre passi« von Salvatore Mereu

Ballo a tre passi

von Salvatore Mereu


Rezension vom 26.06.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Eigentümlicher Mix

Der erste Spielfilm des Regisseurs Salvatore Mereu aus Dorgali lässt in seiner Filmsprache zwar neo­realis­tische Wurzeln erkennen und spielt etliche traditio­nelle Stereo­typen aus (vom archai­schen Lebens­stil, dem Hirten­idyll über die ab­sonder­liche Sexualität bis zum gehüpften Rundtanz und dem viel­stimmi­gen Männer­gesang), ...

Rezension zu »Banditi a Orgosolo | Die Banditen von Orgosolo« von Vittorio De Seta

Banditi a Orgosolo | Die Banditen von Orgosolo

von Vittorio De Seta


Rezension vom 08.08.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Mitgefangen, mitgehangen

Der Schafhirte Michele, ehrlich, aber überschuldet und glücklos, wird beschuldigt, an einem Schweine­dieb­stahl beteiligt gewesen zu sein. In Wirklich­keit wollte er mit den fünf Banditen, als diese ihn aufsuchten, aus­drück­lich nichts zu tun haben. Doch da man die Tiere bei ihm findet und er nichts über die banditi zu verraten bereit is...

Rezension zu »Bellas mariposas« von Salvatore Mereu

Bellas mariposas

von Salvatore Mereu


Rezension vom 16.10.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Die Stärke der Schmetterlinge

Die zwölfjährige Caterina wächst in einem verwahr­losten, über­völker­ten Wohn­block in Sant’Elia, einer Vorstadt von Cagliari auf. Trotz der deprimie­renden Lebens­bedin­gun­gen in ihrer chaoti­schen Patch­work-Familie bewahrt sie ihre Heiter­keit, ihre Charak­ter­stärke und ihre Träume (z.B. »cantante« werden). In jeder Le...

Rezension zu »Cainà – L’isola e il continente« von Gennaro Righelli

Cainà – L’isola e il continente

von Gennaro Righelli


Rezension vom 21.04.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Weg von hier

Der jungen Schäferin Cainà ist ihr Dorf zu eng. Sehnsüchtig schaut sie auf die Weite des Meeres hinaus. Jenseits – auf dem »continente« – muss doch ein freies, unab­hängi­ges, glückliches Leben warten. Als ein Segel­schiff anlegt und die Mann­schaft im Dorf ausge­lassen feiert, ist sie voller Bewun­derung für die welt­offen und a...

Rezension zu »Capodanno | Silvester« von Andrea Camilleri

Capodanno | Silvester

von Andrea Camilleri


Rezension vom 03.03.2012
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Mord im Hotel

Salvo Montalbano hat an seinem neuen Dienstort Vigàta noch immer keine passende Bleibe gefunden und wohnt weiterhin im Hotel Reginella. Genau da wird in der Silvester­nacht Saverio Lo Castro erschossen, der Ehemann der Eigen­tüme­rin, signora Rosina. Die Ehe der beiden sei äußerst glücklich, betont Rosina, obwohl ihr Mann nur im Sommer und ...

Rezension zu »Cenere« von Febo Mari

Cenere

von Febo Mari


Rezension vom 09.10.2015
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Mütterliche Großmut

Anania ist der uneheliche Sohn von Rosalìa Derios. Wegen seiner illegiti­men Herkunft wird er ge­hänselt, belei­digt und dis­krimi­niert. Da beschließt seine Mutter, ihn zu seinem Vater zu bringen, der sie, nachdem er sie verführt hatte, sich selbst überließ. Sie hofft, der Junge werde dort bessere Lebens­bedingun­gen finden und eine e...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top