Rezensionen italienischer Filme

Rezension zu »Proibito« von Mario Monicelli

Proibito

von Mario Monicelli


Rezension vom 29.02.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Keine Chance auf Versöhnung

Die Familien Barras und Corraine lie­gen seit langem in tödlicher Fehde mit­ein­an­der. Althergebrachte Ehrbegriffe und Rachevorstellungen lassen keinen Frieden zu; die allgemeine Verachtung für das staatliche Rechtssystem und das tra­di­tio­nel­le Schweigegebot (Omertà) decken alle Taten zu. Als der junge Priester Paolo Solinas (Mel Fer...

Rezension zu »Ritorno alle origini | San Calorio« von Andrea Camilleri

Ritorno alle origini | San Calorio

von Andrea Camilleri


Rezension vom 12.03.2012
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Proprio diversi – grundverschieden

Die kleine Laura ist verschwunden. Wurde sie entführt? Als commissario Salvo Montalbano in der Villa der wohl­haben­den Unter­nehmer­familie ein­trifft, ist sie wohlbe­halten wieder da, und ihre Eltern sind darum bemüht, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Montalbano macht das stutzig, und er hält die Ohren offen. Je mehr er hört, je ti...

Rezension zu »Sequestro di persona | Die Mafia-Story« von Gianfranco Mingozzi

Sequestro di persona | Die Mafia-Story

von Gianfranco Mingozzi


Rezension vom 01.09.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Der Gewinner will alles

Sardische banditi entführen den jungen Francesco. Es geht nicht um Ehre und Gerech­tigkeit, sondern um schlichte Löse­geld­erpres­sung. Beteiligt ist auch eine Freundin des Opfers, Cristina. Obwohl Gavino, ein Bekannter der beiden, sie ein­dring­lich warnt, die Polizei einzu­schalten, meldet sie die Tat. Auf den Spuren der Entführer kommt...

Rezension zu »Sette lunedì | Sieben Montage« von Andrea Camilleri

Sette lunedì | Sieben Montage

von Andrea Camilleri


Rezension vom 31.03.2012
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Der Fall der toten Tiere

Der Film verquickt zwei Fälle, die nichts miteinander zu tun haben – der eine (»Movente a doppio taglio«) ist eher amüsant, der andere (»Sette lunedì«) liefert Spannung und Ratestoff. Der stinkreiche Attilio Gambardella ist tot. Seine langjährige treue Haus­häl­te­rin signora Tumminello hat ihn gefunden, blut­über­strömt, denn er ...

Rezension zu »Sonetàula« von Salvatore Mereu

Sonetàula

von Salvatore Mereu


Rezension vom 30.09.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Der tönende Junge

Zuanne Malune ist zwölf, als sein geliebter Vater 1938 das (fiktive) Heimat­dorf Orgiadas verlassen muss. Er wurde für ein Verbrechen verurteilt, das er gar nicht begangen hat, und er wird in der Verbannung sterben. Seine Mutter zerbricht daran. Der Großvater erzieht den Jungen nach den uralten einfachen Gesetzen der Hirten, und immer behält e...

Rezension zu »Su ballu ‘e s’arza – Il ballo dell’argia« von Serafino Deriu

Su ballu ‘e s’arza – Il ballo dell’argia

von Serafino Deriu


Rezension vom 28.05.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Magische Heilung

Der interessante Versuch, ein uraltes Ritual des Volks­glaubens anschaulich zu machen und zugleich in unsere Zeit zu transpo­nieren. Ein Mann wird durch Tänze, Gesänge usw. von der unglück­lichen Seele befreit, die sich seiner bemächtigt hatte. Mit Exorzis­mus, wie ihn törichte Hollywood-Horror­filme ausmalen, hat das nichts zu tun. Vielm...

Rezension zu »Un delitto impossibile« von Antonello Grimaldi

Un delitto impossibile

von Antonello Grimaldi


Rezension vom 12.07.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Die dunkle Vergangenheit des Staatsanwalts

Nachdem er mit seiner Geliebten Lauretta einen cafè getrunken hat, bricht der allseits ge­schätz­te und beliebte Staats­anwalt Valerio Garau im Gerichts­gebäude in Sassari zusammen. Kein Zweifel: Er wurde ver­giftet. commis­sario Pani will den Fall zusammen mit dem Staats­anwalt Piero D’Onofrio aus Palermo auf­klären. Die beiden kenne...

Rezension zu »Una lama di luce« von Andrea Camilleri

Una lama di luce

von Andrea Camilleri


Rezension vom 30.11.2013
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

O me miserum! O me infelicem!

Was ist das Gegenteil von ›Einbrecher‹? Was Gaspare Intelisano eines Tages im Kommis­sariat von Vigàta meldet, lässt diese Frage aufkommen. Als er des Morgens sein von Trocken­mauern gesäumtes Weideland inspiziert, stellt er nämlich fest, dass ›Aussperrer‹ eine seiner baufälligen flachen Hütten mit einer soliden Holztür versehen un...

Rezension zu »Una voce di notte« von Andrea Camilleri

Una voce di notte

von Andrea Camilleri


Rezension vom 25.11.2013
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Montalbano gegen die Korruption

Die Mafia beklauen – wer käme denn auf so eine Idee? Was im Einfluss­bereich der ›ehrenwerten‹ Familie Cuffaro liegt, ist so sicher, dass es nicht einmal einer Bewachung bedarf, und dazu gehört auch der supermercato in Cava d’Aliga. Trotzdem wurden in der Nacht die gesamten Tages­einnah­men aus dem Schreib­tisch des Markt­leiters Gui...

Rezension zu »Ybris« von Gavino Ledda

Ybris

von Gavino Ledda


Rezension vom 28.08.2016
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: it · Herkunft: it

Zurück zu den Wurzeln

Eine Art Fortsetzung von »Padre padrone« [› Rezension], doch ist dieser Film weniger autobio­grafisch-naturalis­tisch, als dass er den Spuren sardischer Mythen nachgeht und sie mit dem griechi­schen Altertum und der Psycho­logie verknüpft. Offen­kundig wollte der für die authen­tisch-schlichte (deswegen nicht minder erschüt­ternde) Ge...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top