Rezensionen aktueller Bücher

aus D, A, CH und Italien

Rezension zu »Der große Plan« von Wolfgang Schorlau

Der große Plan

von


Rezension vom 24.07.2018
2 x als hilfreich bewertet · mit 1 Kommentaren
Sprache: de · Herkunft: de

Werden Sie reich: Retten Sie einen Staat!

Jahrelang beherrschte die »Rettung Griechenlands« die Schlagzeilen. Hochrangige Politiker aus mehreren Ländern diskutierten erbittert, wie zu verfahren sei, und jonglierten dabei mit Fach­termini, die dem Laien eher ver­schleier­ten als offen­legten, ob nun Milliarden­pakete rein theore­tisch im Haushalt vorge­sehen oder tatsäch­lich in...

Leseeindruck zu »Blut will fließen« von James Ellroy

Blut will fließen

von


Leseeindruck vom 07.12.2009
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Mord und Totschlag

In Los Angeles wird am 24.02.64 ein Geldtransporter brutal überfallen. Innerhalb von zehn Minuten sind vier Sicherheitsleute tot, drei Räuber werden von ihrem Partner erschossen, zwei von ihnen zündet er mit einem Schweißbrenner an. Dann flüchtet er mit der Beute. Am 14.06.68 befinden wir uns in Las Vegas in einer Hotelsuite, in der ein D...

Leseeindruck zu »Kuchen backen in Kigali« von Gaile Parkin

Kuchen backen in Kigali

von


Leseeindruck vom 15.06.2009
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

Ruanda: bitteres Leben mit etwas Kuchen versüßt

Afrika, ein Kontinent der Vielvölkerstaaten, der Vielfalt der Kulturen und ihrer Regierungen, ist ein relativ seltenes Thema in der Belletristik. Mrs. Margaret Wanyika, die Gattin des tansanischen Botschafters in Ruanda, besucht Angel, eine bekannte und begabte Bäckerin, um bei ihr anlässlich ihrer Silberhochzeit eine Torte zu ordern. Angel lebt...

Rezension zu »In guten Kreisen« von Amber Dermont

In guten Kreisen

von


Rezension vom 01.06.2015
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Zu hart am Wind gesegelt

Jason hat's versiebt. Die Kensington-Schule hat ihn ge­feu­ert. Den Grund macht er lieber nicht publik. Nur sein Vater weiß Bescheid. Das Ende der Karriere bedeutet der Raus­schmiss freilich nicht. Jedenfalls nicht, wenn man Prosper heißt. In dem Fall bekommt der Lebenslauf gerade mal eine Beule. Prosper – der Name ist...

Leseeindruck zu »Jakobsblut« von Barbara Pope

Jakobsblut

von


Leseeindruck vom 13.07.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Ein Verbrechen, das galit und fraternit in Frage stellt

Die franzsische Stadt Nancy im Jahr 1894 ist der Handlungsort des Romans. Nach dem verlorenen Krieg musste die Republik Frankreich Teile von Elsass-Lothringen an Deutschland abgeben. Viele der dort lebenden Juden sind nach Nancy geflchtet. Im Leichenschauhaus liegt ein Sugling zur pathologischen Untersuchung. Dr. Fauvet stellt den Tod durch Erst...

Rezension zu »Die Lebküchnerin« von Sybille Schrödter

Die Lebküchnerin

von


Rezension vom 25.10.2009
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Lebkuchen zur Adventszeit

Nürnberg 1387: Agnes und Benedicta leben unfreiwillig im Kloster Engelthal, dem der Ruf voran eilt, ein Ort der wahrhaftigen Engel zu sein. Gebete, Gebote, Verbote, Demut und Unterwerfung werden von den Nonnen verlangt. Beide sehnen sich nach der Welt außerhalb der Klostermauern. Julian, der Neffe der Priorin, begegnet bei seinen häufigen B...

Rezension zu »Tödliche Weihnachten« von Charlotte MacLeod

Tödliche Weihnachten

von


Rezension vom 08.11.2014
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Bewährte Weihnachtskrimikost

Fünfzehn Erzählungen von sechs amerikanischen Autorinnen und neun Au­to­ren warten in diesem über dreihundert Seiten starken Taschenbuch darauf, in emo­tions­schwan­ge­rer Winterzeit verschmökert zu wer­den. Sie haben das Set­ting der Weih­nachts­zeit ge­mein­sam, aber süßliche Stimmung ver...

Rezension zu »Der erste Horizont meines Lebens« von Liliana Corobca

Der erste Horizont meines Lebens

von


Rezension vom 17.12.2015
5 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: ro

Geweint wird erst um acht Uhr abends

Cristina Dumitrache ist erst zwölf und »nichts als Haut und Knochen, dass man meinen könnte, der Wind müsse sie weg­wehen«. Trotz­dem füllt sie eine ganze Reihe von ver­ant­wor­tungs­vol­len Er­wach­se­nen­rollen aus. Sie ist eins von über 120.000 Kindern, die sich im wirt­schafts­...

Leseeindruck zu »Die Magier von Montparnasse« von Oliver Platschka

Die Magier von Montparnasse

von


Leseeindruck vom 06.02.2010
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Zauber und Magie - nichts als Sinnestuschung?

Fantasy-Romane sind nicht mein Lesegeschmack, aber diese Leseprobe war berraschend gut.Anfang des 20. Jahrhundert suchen Zauberknstler Ravi und seine bezaubernde Assistentin Blanche-Neige (genannt nach ihrem Hit, der Schneewittchen-Nummer) ein Engagement fr eine Woche.Philbert, Besitzer des Variets Bobino, nimmt die beiden gerne. Allerdings ord...

Leseeindruck zu »Der Christmas Cookie Club« von Ann Pearlman

Der Christmas Cookie Club

von


Leseeindruck vom 06.10.2009
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

"In der Weihnachtsbäckerei" - oder doch nicht

Wie schön hat diese Leseprobe begonnen: Am ersten Montag im Dezember treffen sich zwölf amerikanische Freundinnen zum gemütlichen Beisammensein. Sie plaudern bei Kerzenschein und geschmücktem Tannenbaum. Dabei verteilen sie ihre mitgebrachten selbstgebackenen Christmas cookies. Sie sollen an liebe Freunde und Verwandte verschenkt werden. Ein Te...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top