Rezensionen aktueller Bücher

aus D, A, CH und Italien

Rezension zu »Die verlorenen Schwestern« von Adrian McKinty

Die verlorenen Schwestern

von


Rezension vom 27.07.2015
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

David und Goliath im Nordirland-Konflikt

Sean Duffy glaubt, er habe die troubles hinter sich. Vor sich wähnt er einen friedlichen Ruhe­stand im son­nigen Spanien, je­den­falls weit weg von Nord­irland. Da klopfen Tom und Kate an seine Tür, und die Ver­gan­gen­heit hat ihn wieder. Seans Vergangenheit – das ist im We­sent­li­chen eine unse...

Leseeindruck zu »Böse Dinge geschehen« von Harry Dolan

Böse Dinge geschehen

von


Leseeindruck vom 20.09.2010
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

Lügen, nichts als Lügen

David Loogan sitzt an einem nieseligen Tag im Café. Auf dem benachbarten Tisch liegt eine Ausgabe der Zeitung "Gay Streets". Eine darin veröffentlichte Geschichte über einen unschuldigen Mann, dem von einer wunderschönen Frau ein Mord angehängt wird, inspiriert Loogan zu einer eigenen Story über einen Killer, der sich auf Parkplätzen f...

Leseeindruck zu »Das Leben ist kein Gurkensandwich« von Ceri Radford

Das Leben ist kein Gurkensandwich

von


Leseeindruck vom 19.05.2011
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: gb

Endlich etwas Eigenes: eine Bloggerseite im Internet

Constance Harding lebt in einem der idyllischen Dörfer der englischen Grafschaft Surrey, wo sie mit ihrer Familie ein großzügiges Haus im gregorianischen Stil bewohnt. Sie ist 53, Hausfrau, verheiratet mit einem Anwalt, hat einen Papagei und zwei erwachsene Kinder, mit denen die üblichen Generations-Probleme ins Haus kommen, und für die Hausar...

Rezension zu »Die Nacht der verschwundenen Dinge« von J.F. Dam

Die Nacht der verschwundenen Dinge

von


Rezension vom 24.09.2015
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Der ewig Suchende

Thomas und Christina Well stehen mittendrin im prallen Treiben. Erfolgreich im Beruf, wohl­habend, weit­gereist, bestens integriert in einen Freundeskreis von Gleichgesinnten, können die Mittdreißiger ein selbst­be­stimm­tes, anspruchs­volles und zufrieden­stellendes Leben in Rundum-Sicher­heit führen...

Rezension zu »Blutiger Sand« von Edith Kneifl

Blutiger Sand

von


Rezension vom 26.12.2012
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: at

Schau dem Indianer nicht in die Augen!

Glühend heiß ist der texanische Wüstensand, von Blut ist weit und breit keine Spur. Edith Kneifls neuesten Kriminalroman muss man bis zum Epilog lesen, um an der Stelle anzukommen, die den Titel gibt, wo der Plot kulminiert, wo der eine den anderen mit einem Messer niedersticht und er selber zur Strecke gebracht wird: "In einem großen...

Leseeindruck zu »Im Zauber der Sirenen« von Tricia Rayburn

Im Zauber der Sirenen

von


Leseeindruck vom 13.09.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: us

Warum musste Justine sterben?

Wie jeden Sommer treffen sich die Schwestern Vanessa und Justine mit den Brdern Simon und Caleb, um zu den Cliffs hoch ber dem Meer zu fahren. Bis auf Vanessa, die sich frchtet, sind alle schon oft in die tosenden Wellen gesprungen. Doch ein aufziehendes Unwetter zwingt sie zur Heimfahrt.Mom, die von dem geheimen Ort wei, ist wtend. Sie mchte...

Rezension zu »Kühn hat Ärger« von Jan Weiler

Kühn hat Ärger

von


Rezension vom 22.06.2018
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Eine Krimi-Farce

Was ist das Leben schon anderes als eine Abfolge mühseliger Wechseljahre? Und kaum ein Autor hat wie Jan Weiler die Gabe, das, was die Betrof­fenen und ihre Lieben tapfer durch­stehen, so witzig zu präsen­tieren, dass Schicksals­genos­sen gleich­zeitig kichern und weinen über das, was sie doch selbst durch­leiden, früher erlebt oder noch...

Leseeindruck zu »Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen« von Hallgrímur Helgason

Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen

von


Leseeindruck vom 19.01.2010
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: is

Erst Auftragskiller, dann Priester

Toxic stammt aus Serbien und lebt zurzeit in New York. Er ist ein hitman, ein Auftragskiller. Das ist sein Job, und davon lebt er. Als er unbeabsichtigt einen FBI-Mann ttet, muss er fliehen. Mit neuer Identitt kommt er locker durch die Passkontrolle, aber beim Sicherheitscheck gibt es Probleme: In seiner Hosentasche steckt ein goldenes 9-mm-Proje...

Rezension zu »Verliebt in Hollyhill« von Alexandra Pilz

Verliebt in Hollyhill

von


Rezension vom 10.08.2014
noch unbewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Träumen mit Emily

Nur noch wenige Tage wird Emily in Hollyhill, dem kleinen Dorf in den sanften Hü­geln von Dartmoor, verbringen, dann muss sie ihr Flugzeug zurück nach Mün­chen besteigen. Oder soll sie noch hier im Süd­westen Englands bleiben, ihre Entscheidung einfach über den Haufen werfen? Was sie zaudern lässt, ist Matt, in den sie sich verlie...

Leseeindruck zu »Kaltduscher« von Matthias Sachau

Kaltduscher

von


Leseeindruck vom 14.04.2009
1 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert
Sprache: de · Herkunft: de

Mnner-WG - langweilig mit der Mglichkeit zum Einschlafen

Oh, nee, das kann doch nicht wahr sein ... ein Buch ber eine Mnner-WG. Das interessiert mich ja berhaupt nicht. Aber schaun'mer mal, was der Vorabdruck bietet: leider eine Enttuschung. Der Text ist oberflchlich, die Gesprche beinhalten belangloses Geplapper ber Beziehungen, Fuball u. a. Selbst der Handlungsstrang zieht sich wie Kaugummi. Da...

Keine weiteren Seiten vorhanden

Go to Top