Empfehlenswerte Bücher für Ihren Leseurlaub

Vielleicht gehören Sie zu denjenigen, die Freude daran haben, nicht nur ›kör­per­lich‹ zu einem Ziel zu reisen, sondern auch lesend. Sie ge­nie­ßen es, sich am fernen Ort in ein Buch zu ver­tie­fen, dessen Hand­lung sich eben­falls dort zuträgt. Durch die lite­rari­sche Ver­mitt­lung erfasst man die At­mos­phäre, das Wesen der be­reis­ten Gegend inten­siver, und umge­kehrt fühlt man sich in der Welt des Buches zu Hause, wenn man sie gleich­zeitig bereist.

Vielleicht wollen Sie aber gar nicht ›kör­per­lich‹ ver­reisen, sondern suchen ein Buch, das Sie beim Lesen in eine Gegend ver­setzt, die Sie ken­nen­ler­nen möchten oder bereits kennen und schät­zen.

Klicken Sie einfach auf die italie­nische Region, in die es Sie zieht, und finden Sie eine Viel­zahl von Büchern (in deut­scher und italie­nischer Sprache), die dort spielen. Lassen Sie sich anregen!

Gute Unterhaltung und eine beglückende Reise wünscht Ihnen

Ihre Bücher-Rezensentin

Lektüretipps für Ihre Italien-Reise:
Klicken Sie hier: Italien im Allgemeinen
oder auf Ihre Zielregion

Italien Norditalien Mittelitalien Süditalien Sizilien Sardinien


Andrea Bajani: »La vita non è in ordine alfabetico« auf Bücher Rezensionen
Andrea Bajani: »Das Leben hält sich nicht ans Alphabet« auf Bücher Rezensionen

:

La vita non è in ordine alfabetico · italienisch
Das Leben hält sich nicht ans Alphabet · deutsch

»Das Große im Kleinen, das Kleine im Großen«

Es gibt sie also noch (oder wieder?), die kraftvolle short short story. Mit der Wucht einer Pfeilspitze trifft sie genau den Moment im Leben, der mehr ist, als er scheint. Auf ein, zwei Seiten bekommt der Alltag auf einmal feine Risse, unter vertrauter Ob...


Andrea Bajani: »Mi riconosci« auf Bücher Rezensionen
Andrea Bajani: »Erkennst du mich« auf Bücher Rezensionen

:

Mi riconosci · italienisch
Erkennst du mich · deutsch

»Literarischer Epitaph im Plusquamperfekt«

Wie umgehen mit dem Tod eines guten Freundes? Eines vertrauten Freundes, der auch väterlich war. Den man für seine künstlerische Kraft genauso wie für seine Menschlichkeit bewunderte. Dessen Schwächen man hinzunehmen gelernt hatte, um sich seiner Stärk...


Caterina Bonvicini: »Correva l’anno del nostro amore« auf Bücher Rezensionen
keine deutschsprachige Ausgabe erschienen

:

Correva l’anno del nostro amore · italienisch

»Männer und Frauen im Betonzeitalter«

Was wie ein Liebesroman daherkommt, ist vielmehr eine Gesellschaftsstudie, ein Familienporträt der Berlusconi-Ära. Caterina Bonvicini erzählt von Aufstieg, Blütezeit und Krisen von Unternehmer-Clans, die Imperien schufen und ganze Landschaften machtvoll und...


Luisa Brancaccio: »Stanno tutti bene tranne me« auf Bücher Rezensionen
keine deutschsprachige Ausgabe erschienen

:

Stanno tutti bene tranne me · italienisch

»Innenansichten – die Frau an seiner Seite«

Wie kommt es nur, dass Margherita nicht glücklich ist? Ein jeder schätzt die elegante, attraktive Dame von 44 Jahren. Sie ist körperlich gesund; ihr Mann (46) ist ein angesehener Herzchirurg und ein guter Ehemann, ihre drei Söhne (18, 19, 20) sind junge P...


Ferruccio  Pinotti Patrick Fogli und: »Non voglio il silenzio« auf Bücher Rezensionen
Patrick Fogli und Ferruccio Pinotti: »Bleiernes Schweigen« auf Bücher Rezensionen

:

Non voglio il silenzio · italienisch
Bleiernes Schweigen · deutsch

»Domino des Grauens«

Adriano und seine Schwiegertochter Elena arbeiten als Journalisten für eine große italienische Zeitung. Schon seit den 80er Jahren verfolgen sie die gesellschaftliche Entwicklung ihres Landes, und es erschüttert sie immer wieder, wie stark Politik und Kir...


Marcello Fois: »L’importanza dei luoghi comuni« auf Bücher Rezensionen
Marcello Fois: »Schwestern« auf Bücher Rezensionen

:

L’importanza dei luoghi comuni · italienisch
Schwestern · deutsch

»Getrennte Wege, geteilte Orte«

Ernesto Cappello ist verstorben. Er hinterlässt zwei Töchter, die Zwillinge Alessandra und Marinella. Um genau zu sein, hat er sie schon ›hinterlassen‹, als er sich vor vierzig Jahren auf und davon machte, ohne Angabe von Gründen. Da waren die beiden Mädc...


Lorenza Gentile: »Teo« auf Bücher Rezensionen
Lorenza Gentile: »Teo« auf Bücher Rezensionen

:

Teo · italienisch
Teo · deutsch

»Die Schlacht ums Glücklichsein«

Teo ist biologisch acht, argumentiert mal wie ein Kind, mal wie ein Heranwachsender, und manchmal äußert er tiefe Weisheiten wie ein lebenskluger Greis. Der Junge lebt in einem gutbürgerlichen italienischen Haushalt. Die Eltern, vielbeschäftigt, erfolgrei...


keine italienische Ausgabe erschienen
Roberto Giardina: »Berlin liegt am Mittelmeer: Eine imaginäre Reise durch Europa« auf Bücher Rezensionen

:

Berlin liegt am Mittelmeer: Eine imaginäre Reise durch Europa · deutsch

»Wimmelbuch für Kulturreisende«

Unglaublich, was Roberto Giardina an historischen, biografischen, geografischen und sonstigen Daten ge- und hier versammelt hat! Sein Zettelkasten (ob aus Holz & Papier, Chips oder Gehirnzellen) muss nicht nur gewaltige Speicherkapazitäten besitzen, sonde...


keine italienische Ausgabe erschienen
David Gilmour: »Auf der Suche nach Italien« auf Bücher Rezensionen

:

Auf der Suche nach Italien · deutsch

»Italia – zur Einheit geboren, getragen, gezwungen?«

Gott hat den Italienern »das am klarsten umrissene Vaterland Europas gegeben«, begrenzt durch die Alpen und das Meer, glaubte Giuseppe Mazzini, einer der Wegbereiter des risorgimento, des »Wiedererstehens« der italienischen Nationalsta...


Carlo Lucarelli: »Albergo Italia« auf Bücher Rezensionen
keine deutschsprachige Ausgabe erschienen

:

Albergo Italia · italienisch

»Carabinieri d’Africa – Spannung, Exotik, Sprachgenuss«

Das neue »Albergo Italia« in Asmara (Eritrea) soll Größe und Kultur der Kolonialmacht verkörpern, deren stolzen Namen es trägt. An nichts wurde gespart, damit seine illustren Gäste ihren Tätigkeiten in exklusiver Umgebung nachgehen können. Doch schon am T...


Carlo Lucarelli: »L’ottava vibrazione« auf Bücher Rezensionen
keine deutschsprachige Ausgabe erschienen

:

L’ottava vibrazione · italienisch

»Exotik, Begierde, Staub, Schweiß und Blut in der italienischen Kolonie Eritrea«

Carlo Lucarellis Roman »L’ottava vibrazione« schildert das Leben in Italiens afrikanischer Kolonie Eritrea im Frühjahr 1896. Der (hochproduktive) Autor entwickelt ein breites Figurenpanorama, das Kolonialbeamte, sämtliche Ränge in den Militäreinheiten, etliche Einhe...


Marina Mander: »La prima vera bugia« auf Bücher Rezensionen
Marina Mander: »Meine erste Lüge« auf Bücher Rezensionen

:

La prima vera bugia · italienisch
Meine erste Lüge · deutsch

»Frühes Leid«

Wenn Luca mit seinen knapp zehn Jahren über sich, sein Leben und das um ihn herum nachsinnt, wird ihm klar, dass die Welt der Erwachsenen mit seiner kaum kompatibel ist – diese Menschen sind Lichtjahre entfernt von ihm. Was er wahrnimmt, wie er empfindet, das k...


keine italienische Ausgabe erschienen
Dori Mellina: »Dolce Vita für Fortgeschrittene« auf Bücher Rezensionen

:

Dolce Vita für Fortgeschrittene · deutsch

»Amüsanter Einführungskurs ins Belpaese«

Nette Episödchen mitten aus dem bikulturellen Familienleben, ein paar harmlose Liebeleien, erfreulich schmerzfrei bewältigte berufliche Engpässe, zu allem ein beruhigendes Happy End, vor allem aber eine Vielzahl hübsch aufbereiteter deutsch-italienischer Klischees und Missverständnisse – das bietet Dori Mellinas Romaner...


Margherita Oggero: »L’ora di pietra« auf Bücher Rezensionen
Margherita Oggero: »Der Duft von Erde und Zitronen« auf Bücher Rezensionen

:

L’ora di pietra · italienisch
Der Duft von Erde und Zitronen · deutsch

»Der Tag, an dem Marika starb«

Lucia heißt eigentlich Imma, sie ist 13, und sie darf von niemandem gesehen werden. Seitdem drunten bei Neapel Enzino, der jüngste Sohn des großen Mafia-Padrone Don Raffaele, ermordet wurde, ist Imma irgendwo im Norden Italiens in der Wohnung einer um meh...


Piergiorgio Paterlini: »Bambinate« auf Bücher Rezensionen
keine deutschsprachige Ausgabe erschienen

:

Bambinate · italienisch

»Ohne Mitgefühl«

»Bambinate« – Kindereien –, das ist, was Kinder anstellen, wenn sie allein oder gemeinsam mit anderen agieren. Solches Verhalten kann uns Erwachsenen albern, ungeschickt, unbedacht, ziel- und zwecklos erscheinen. Wir sehen befremdet zu ...


keine italienische Ausgabe erschienen
Ludger Scherer: »Letteratura italiana: Da Francesco d’Assisi a Paolo Giordano« auf Bücher Rezensionen

:

Letteratura italiana: Da Francesco d’Assisi a Paolo Giordano · italienisch

»Eine offene Schatztruhe«

Dieses Buch ist vielseitig. Auf fast 400 Seiten stellt es 64 Autoren und fünf Autorinnen aus neun Jahrhunderten mit mindestens einem Werkauszug vor. Lyrik dürfte überwiegen, von Prosa dicht gefolgt, auch Dramenauszüge, essayistische und Sachtexte sind vertreten. Die Samml...


Valeria Vairo: »Profumo d’Italia | Ein Hauch Italien« auf Bücher Rezensionen
Valeria Vairo: »Profumo d’Italia | Ein Hauch Italien« auf Bücher Rezensionen

:

Profumo d’Italia · italienisch
Ein Hauch Italien · deutsch

»Italien(isch) lieben und verstehen«

»Il re del caffè«, »il Frate di Pietrelcina«, »Nico lo Zombie«, »nonno, nipote, cane e polpo«, »terroni« und »polentoni«, boshafte »munacielli« und viele andere sind die kleinen und großen Helden, über die Valeria Vairo Geschichten erzählt, die direkt das He...


Carlo Verdelli: »I sogni belli non si ricordano« auf Bücher Rezensionen
keine deutschsprachige Ausgabe erschienen

:

I sogni belli non si ricordano · italienisch

»Kein Kinderkram ...«

... sondern interessante Literatur findet sich unter dem süßlichen Umschlagbild. Die teaser-Texte (»Perché tutti, davvero tutti, siamo stati bambini.« – »Tu sei tutti i bambini e le bambine di questo libro.«) lassen erwarten, dass Carlo Verdelli »i sogni belli« in Erinnerung ruf...


Go to Top