Rezension zu »Ti prendo e ti porto via | Fort von hier« von Niccolò Ammaniti

Ti prendo e ti porto via | Fort von hier

von


Belletristik · Mondadori · · 452 S. · ISBN 9788804476795
Sprache: it · Herkunft: it · Region: Toskana, Umbrien, Marken

Pietro, seine Lehrerin und der Frauenheld

Rezension vom 12.02.2012 · 2 x als hilfreich bewertet · noch unkommentiert

Der realistischste und komischste von Ammanitis Chaoten-Romanen. Lauter Möchtegern-Helden und -Ca­sanovas mit den aberwitzigsten Ideen im Kopf – die sie dann auch noch durchziehen zu können glau­ben. Natürlich geht alles schief, was schief­ge­hen kann. Lesenswert auch wegen Ammanitis un­nach­ahm­lich präzisen Dialogen und knappem Stil, der nur so sprüht vor Witz, Ironie und Detail­ein­fäl­len.

Doch die burleske Erzählweise darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ammanitis Protagonisten bedau­ernswerte Schicksale haben. Pietro Moroni etwa ist zwölf und wohnt in dem (fiktiven) Städtchen Ischiano Scalo am Thyrrenischen Meer. Wo unsereiner einen unbeschwerten Urlaub verbringt, erlebt Pietro eine Kindheit unter verschärften Bedingungen: zerrüttete Familien, Arbeitslosigkeit, elende Wohnblocks, gleichgültige Lehrer, Perspektivlosigkeit, Kleinkriminalität, das Fehlen von Werten und Orientierung. Die Menschen stecken fest und schlagen ihre Zeit tot. Im Grunde will jeder nur »fort von hier«, egal wie und wohin. Doch keiner hat die Mittel dazu – es fehlt an Geld, Bildung, Qualifizierung, Mut.

Einer aber kehrt dorthin zurück: Graziano Biglia hat sich als Musiker »draußen« in der Welt durchgeschla­gen, eher schlecht als recht, und glaubt nun, in seinem Heimatort Eindruck schinden zu können, vor allem bei den Frauen ...

Ammanitis Meisterschaft besteht darin, dass er seinen Leser mit in den Sog hineinzuziehen weiß, in den seine Protagonisten geraten, ob sie wollen oder nicht. Ihre Nöte wachsen ihnen über den Kopf, in den all­täglichen Reibereien um geringe Vorteile werden sie von allen Seiten bedrängt, bis sie sich plötzlich in einer Situation finden, in der ihnen keine Entscheidungsfreiheit mehr bleibt und sie zu Verbrechern wer­den. Das Ganze erzählt er so spannend, dass man das Buch nicht beiseite legen mag; einer seiner Tricks ist, dass er jedes der kleinen Kapitelchen mit einem cliffhanger beendet und dann erst einmal einen anderen Erzählstrang aus anderer Perspektive fortführt, ehe wir erfahren, was aus der Sache wird ...

Ein markanter Schauplatz sind die Ther­mal­quel­len von Saturnia.

Ulrich Hartmann hat den Roman ins Deutsche übersetzt: »Fort von hier« Niccolò Ammaniti: »Fort von hier« bei Amazon


Weitere Artikel zu Büchern aus der Region Toskana, Umbrien, Marken bei Bücher Rezensionen:

Rezension zu »Ein Sommer aus Stahl«

go

Rezension zu »Enigma in luogo di mare | Das Geheimnis der Pineta«

go

Rezension zu »Il Cinghiale che uccise Liberty Valance«

go

Rezension zu »Il volo dell'eremita«

go

Rezension zu »Im Schatten der Pineta: Ein Toskana-Krimi«

go

Rezension zu »Immer wieder das Meer«

go

Rezension zu »La briscola in cinque«

go

Rezension zu »Le avventure di Pinocchio«

go

Rezension zu »Le inchieste del colonnello Reggiani«

go

Rezension zu »Le indagini di Dante | Dante und das Mosaik des Todes«

go

Rezension zu »Le nostre vite senza ieri«

go

Leseeindruck zu »Magdalenas Garten«

go

Rezension zu »Mortimer & Miss Molly«

go

Rezension zu »Stadt der Schmerzen«

go

Weitere Artikel zu Büchern von Niccolò Ammaniti bei Bücher Rezensionen:

Rezension zu »Anna«

go

Rezension zu »Anna«

go

Rezension zu »Che la festa cominci«

go

Rezension zu »Come Dio comanda«

go

Rezension zu »Du und ich«

go

Rezension zu »Fango«

go

Rezension zu »Io e te«

go

Rezension zu »Io non ho paura«

go

Rezension zu »Lasst die Spiele beginnen«

go

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Ti prendo e ti porto via | Fort von hier« von Niccolò Ammaniti
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon als
Taschenbuch E-Book


Kommentare

Zu »Ti prendo e ti porto via | Fort von hier« von Niccolò Ammaniti wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top