Rezension zu »Das Weihnachtsgeschenk und andere Weihnachtsgeschichten« von Ray Bradbury

Das Weihnachtsgeschenk und andere Weihnachtsgeschichten

von


Weihnachtliches · Teil der Serie »Weihnachtliches« · Diogenes · · Taschenbuch · 70 S. · ISBN 9783257236880
Sprache: de · Herkunft: us

Weihnachten am Himmel und auf Erden

Rezension vom 30.11.2016 · noch unbewertet · noch unkommentiert

Das schmalste Weihnachtsbüchlein aus dem Diogenes-Verlag vereint vier Geschichten eines ameri­kani­schen Autors, der vor allem durch sein weg­weisen­des Science-Fiction-Werk welt­berühmt wurde. Dass er auf einem wesent­lich breiteren Spektrum schrift­stelle­risch tätig war, dürfte vielen nicht geläufig sein. Gerade seine Weih­nachts­erzäh­lungen sind alles andere als abge­droschen. Auch wer Ray Bradbury schon kennt, wird über­rascht sein von der Poesie und erzähle­rischen Kraft der hier versam­melten Texte, die drei ver­schiede­nen Genres zuzu­rechnen sind.

Die erste und kürzeste Geschichte (»Das Weihnachts­geschenk«) ist die einzige mit Science-Fiction-Szenario, jedoch nur inso­fern, als sie von einem Flug zum Mars zu Weih­nachten 2052 erzählt. Ein Ehepaar mit seinem kleinen Sohn ist unter den Passa­gieren. Leider sind die Gepäck­vor­schriften in der Zukunft noch restrik­tiver als die unserer heutigen Billig­flieger. Aber der Sinn dafür, was Weih­nach­ten ausmacht, ist erfreu­licher­weise noch vorhanden.

Die zweite Erzählung (»Der Wunsch«) hat geradezu mysti­schen Charakter. Denn was sich der Ich-Erzähler auf der Suche nach seinem Seelen­frieden in der eisigen Weih­nachts­nacht wünscht, ist eine Unge­heuer­lich­keit, die weit über die Be­grenzt­heit der mensch­lichen Existenz hinaus­greift. Auch »Segne mich, Vater, denn ich habe gesündigt«, die dritte Geschichte, handelt von Schuld und Vergebung und nutzt Motive, die natur­wissen­schaft­lich-faktisch nicht so einfach zu erklären sind.

Noch mehr Rezensionen schöner
Bücher und Musik-CDs für die Advents-
und Weihnachtszeit finden Sie hier.

»Der Bettler auf der O'Connell-Brücke«, die letzte und längste Erzählung, schlägt hingegen in Ton und Thema andere Saiten an. Der Ich-Erzähler und seine Frau ver­bringen Weih­nach­ten in Dublin. Dort fällt ihnen auf, wie viele Bettler die Straßen bevöl­kern und auf welch unter­schied­liche Weisen es ihnen gelingt, den Passanten einen Obolus zu ent­locken. Schwankend zwischen Miss­trauen und Mitleid, Verständ­nis und Verärge­rung, Nach­sicht und Nächsten­liebe suchen die beiden Touristen halb scher­zend, halb ernst­haft ihren Weg durch das Fest der Liebe, des Schenkens, des Teilens, des Gebens.

Außer zum eigenen Schmökern (für ein gutes Stündchen) eignen sich die siebzig Seiten gut zum Vorlesen und als kleines vorweih­nacht­liches Mit­bringsel. Wofür es sich weniger eignet, ist als Appetit­anreger für das Gesamt­werk des 2012 verstor­benen, ungeheuer produk­tiven, viel­seiti­gen und kreativen Schrift­stellers mit gesell­schafts­kritischem Engage­ment. Seinen Welt­ruhm begrün­deten seit den Fünfziger­jahren Science-Fiction-Romane (»Die Mars-Chroniken« Ray Bradbury: »Die Mars-Chroniken« bei Amazon , »Fahren­heit 451«) und -Erzäh­lungen, die dieses Genre maß­geblich geprägt haben. Daneben hat Bradbury Kurz­geschich­ten zu anderen Themen (darunter Weih­nach­ten), Kinder­bücher, Gedichte und Dreh­bücher verfasst.

Alle vier Texte hatte der Diogenes-Verlag bereits in den Achtziger- und Neunziger­jahren in vier Short-Story-Samm­lungen des Autors ver­öffent­licht, und auch die kleine Ausgabe selber gab es schon 2008 erst­mals. Es handelt sich also um ein geschick­tes Recyc­ling von Vorhan­denem unter einem gemein­samen Thema.


Weitere Artikel zu der Serie Weihnachtliches bei Bücher Rezensionen:

Rezension zu »24 x Charles Dickens für den Advent«

go

Rezension zu »Carl Tohrbergs Weihnachten«

go

Rezension zu »Das Geheimnis des Weihnachtspuddings«

go

Rezension zu »Das Mädchen, das Weihnachten rettete«

go

Rezension zu »Das Weihnachtsmarktwunder«

go

Rezension zu »Den Nächsten, der Frohe Weihnachten zu mir sagt, bringe ich um«

go

Rezension zu »Diesmal schenken wir uns nichts: Geschichten für eine entspannte Weihnachtszeit«

go

Rezension zu »Eine Art Bescherung«

go

Rezension zu »Frontal - Häuserfronten«

go

Rezension zu »Geheimnis in Rot«

go

Rezension zu »Geheimnis in Weiß«

go

Rezension zu »Gott baut um«

go

Rezension zu »Jul Morde«

go

Rezension zu »Maria, Mord und Mandelplätzchen«

go

Rezension zu »Schöne Bescherung – Hinterhältige Weihnachtsgeschichten«

go

Rezension zu »Tödliche Weihnachten«

go

Rezension zu »Und Gott sprach: Du musst mir helfen!«

go

Rezension zu »Weihnachtsherzen«

go

Rezension zu »Weihnachtsmann - was nun?«

go

Rezension zu »Wie der Weihnachtsbaum in die Welt kam«

go

Rezension zu »Winterwind«

go

Rezension zu »Zwei Zebras in New York«

go

Rezension zu »Zwetschgermännla-Morde - 14 Kurzkrimis aus Franken zur Weihnachtszeit«

go

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Ja Nein

Hinweis zum Datenschutz:
Um Verfälschungen durch Mehrfach-Klicks und automatische Webcrawler zu verhindern, wird Ihr Klick nicht sofort berücksichtigt, sondern erst nach Freischaltung. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre IP und Ihr Votum unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Ja« oder »Nein« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.

Schenken Sie uns ein Like!

»Das Weihnachtsgeschenk und andere Weihnachtsgeschichten« von Ray Bradbury
erhalten Sie im örtlichen Buchhandel
oder bei Amazon


Kommentare

Zu »Das Weihnachtsgeschenk und andere Weihnachtsgeschichten« von Ray Bradbury wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie hier den ersten Kommentar:
Ihre E-Mail wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Ihre Homepage wird hier nicht abgefragt. Bitte tragen Sie hier NICHTS ein.
Hinweis zum Datenschutz:
Um Missbrauch (Spam, Hetze etc.) zu verhindern, speichern wir Ihre IP und Ihre obigen Eingaben, sobald Sie sie absenden. Sie erhalten dann umgehend eine E-Mail mit einem Freischaltlink, mit dem Sie Ihren Kommentar veröffentlichen.
Die Speicherung Ihrer Daten geschieht unter Beachtung der Vorschriften der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf »Senden« klicken, erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verarbeitung Ihrer Daten.


Go to Top